Start

Kooperationsstrategie

Die Site www.kooperationsstrategie.de bietet Informationen zum Thema, wie die Kooperation zwischen selbständigen Unternehmen gefördert werden kann.

Die Strategieberatung Jörg Chr. Lüttgau hat im Laufe der letzten 15 Jahre Erfahrungen im Aufbau von Firmen-Netzwerken gewonnen, die nützlich sind für alle Unternehmen, die erfolgreich mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten wollen.

Es werden hier Fallbeispiele und Prinzipien vorgestellt, die Anregungen bieten

  • wie man Kooperationen startet und einführt
  • wie man Kooperationen führt
  • wie man Fehlentwicklungen rechtzeitig erkennt und korrigiert

Schlecker: Hat er die Mewes-Strategie angewendet?

Erfahrungen mit der Mewes-Kooperationsstrategie von Wolfgang Mewes

Empathische Kooperation

Muss sich das Individuum dem System anpassen oder das System dem Individuum?

Die Autobahn als Modell für eine Kooperation

Gebietschutz in Kooperationen

Der wirkungsvollste Punkt in einer Kooperation

Reibungsverluste in Kooperationen

Erfahrungsaustausch-Gruppen: Wie man sich als Berater besser vermarktet.

Franchise als standardisiertes Kooperationssystem

Strategie und Innovation: Wie mittelständische Unternehmen mit Strategie-Workshops mehr für die Verbesserung ihrer Unternehmensstrategie tun können

Buchempfehlungen

Hier finden Sie die Bücher um das Thema Kooperationsstrategie

Buch von Dieter Brandes
Warum Sie „Alles unter Kontrolle?“ lesen sollten…

Kontrolle ist eine der weniger beliebten Tätigkeiten eines Managers. Kontrollieren scheint im Gegensatz zu Vertrauen zu stehen. Das ist aber ein Missverständnis, das schwerwiegende Folgen hat. Allerdings ist der Titel etwas provokant. Dieter Brandes ist Praktiker genug um zu wissen, dass es nicht sinnvoll ist, alles zu kontrollieren. Lesen Sie mehr…
[mehr…]

Strategie Roman: Das Ziel Teil II
Die Fortsetzung des Weltbestsellers „Das Ziel“ von Eliyahu Goldratt

Nachdem Alex Rogo seine Fabrik in dem ersten Buch erfolgreich vor der Schließung gerettet hatte, ist er zum Vizepräsidenten seines Konzerns aufgestiegen. Doch die Erfolge die er bei der Sanierung der drei Betriebe erzielt hat, die zu seiner Division gehören, reichen nicht aus: Weil der Gesamtkonzern nicht genügend Gewinne macht, sollen diese Betriebe verkauft werden. Um diese Betriebe und die Jobs seiner Mitarbeiter zu retten, muss sehr schnell ein Wunder geschehen. So sieht es jedenfalls auf den ersten Blick aus…
[mehr…]