Autobahn als Modell für eine Kooperation

Autobahn als Modell für eine Kooperation

Die Autobahn ist ein Modell für eine moderne Organisation: Die Zentrale sorgt dafür, dass die einzelnen Menschen ihre Ziele erreichen können. Sie schreibt die individuellen Ziele nicht vor.

Die Autobahn ist so konstruiert, dass ihr Ziel „flüssiger Verkehr von Menschen und Transport von Waren über Strecken zwischen 20 und mehreren hundert Kilometern“ erreicht wird. So lange die einzelnen Menschen, die die Autobahn nutzen, einige wenige grundstätzliche Regeln beachten, werden die Ziele des Gesamtsystems automatisch erreicht.

Große Organisationen werden in Zukunft ähnlich funktionieren: Es wird nicht mehr von oben herab Befehle geben, die sich über mehrere Hierarchiestufen bis unten den Willen des Menschen an der Spitze durchsetzen, sondern jeder einzelne kann tun und lassen, was wer will, so lange er sich im Rahmen von einfachen Grundregeln bewegt.

Paragraph 1 der Straßenverkehrsordnung besagt sinngemäß: „Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu bewegen, dass er niemanden gefährdet oder mehr als den Umständen entsprechend unvermeidbar behindert.“ Alle weiteren Verkehrsregeln sind nur Erläuterungen und Ausführungen zu diesem ersten Paragraphen.